Das Jahr 2007

Das Elend der Menschen hatte mit der Entwicklung der KI (Künstlichen Intelligenz) begonnen. Sie verselbstständigte sich jedoch, was schließlich zum Krieg zwischen Menschen und Maschinen führte. In dessen Verlauf verdunkelte die Menschheit den Himmel, um die aufständischen Maschinen von ihrer Energieversorgung (= Sonnenenergie) zu trennen. Die Maschinen suchten daraufhin nach einer Lösung für ihr Energieproblem und fingen an, auf riesigen Feldern Menschen zur Energiegewinnung zu züchten, die unter anderem mit einer Nährlösung aus den aufgelösten Toten intravenös ernährt werden.

 

Um die Menschen unter Kontrolle zu halten, konstruierten die Maschinen die Matrix, eine computergenerierte Scheinwelt, die die Menschen, mangels anderer Erfahrung, als die reale wahrnehmen. Sie glauben zwar, ein richtiges Leben zu führen, doch in Wirklichkeit sind sie dieser Scheinwelt unterworfen und haben kaum eine Chance, ihr zu entfliehen.

 

An dieser Stelle setzt der Vergleich mit Belarus an: Aus der Perspektive eines Bürgers einer demokratischen Nation bzw. eines Bewohners von Zion, um bei der Analogie zu bleiben, kommt einem die Situation der Belarussen in etwa genauso vor und man wundert sich doch zunächst, dass es den Bewohnern nichts auszumachen scheint, unter Druck des Präsidialregimes (der Maschinen) zu leben. Die Einwohner Belarus’ sind zufrieden. Sie sind zu frieden, weil es Ihnen doch gut geht, dem Land blieben die schlimmsten Symptome des post-sowjetischen Übergangskapitalismus erspart und sie wissen zu meist nicht, dass sie in der Matrix leben. Woher auch? Es wird schließlich von den Maschinen viel darauf verwendet, dass sie es nicht erfahren. Der Informationsaustausch mit dem Westen ist limitiert und es gibt viele Agenten in der Matrix ( Sicherheitsprogramme, die die Matrix schützen sollen und in Menschengestalt agieren). Es gibt jedoch auch „befreite“ Personen in der Matrix, die sich zum Ziel gesetzt haben auch die übrigen Bewohner zu befreien. So jemand ist im Film z.B. Morpheus, der Kapitän der Nebukadnezar, sowie seine Crew – übertragbar ist dies auf Sergej Laboda, Sascha Korolewitsch und all die anderen Mitarbeiter von Post. Sie haben sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, den Unwissenden die rote Kapsel zu geben und deren Geist zu befreien.

 

Ich will deinen Geist befreien, aber ich kann dir nur die Tür zeigen. Durchgehen musst du ganz allein.
Morpheus

 

Jedoch hat die rote Pille zur Zeit noch Nebenwirkungen: sie trübt die Zufriedenheit. Im Geiste befreit zu sein reicht nicht aus. Richtige Freiheit ist das oberste Ziel, jedoch bedarf es dafür noch den einen oder anderen Auserwählten - aber noch sind die/ ist der Auserwählte nicht gefunden, die/der sich gegen die Maschinen effektiv wehren kann. Dies könnte ein Grund dafür sein, dass es auch genügend Leute in der Matrix gibt, die sich für die blaue Kapsel entscheiden und sich noch mehr der wirklichen Welt gegenüber verschließen.

 

Schluckst du die blaue Kapsel, wachst du wieder in deinem Bett auf und glaubst an das, was du glauben willst. Schluckst du die rote Kapsel, bleibst du im Wunderland, und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus – bedenke: alles, was ich dir anbieten kann, ist die Wahrheit, nicht mehr
Morpheus

 

Der Architekt hat die Matrix erschaffen und erschafft sie stets „verbessert“ wieder – zur Zeit des Films handelt es sich um die 6. Version. Die Belarustrix befindet sich in der 3. Version (Amtszeit) des Architekten Aljaksandr Lukaschenka und „entwickelt“ sich auch immer weiter.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sfd Bremen